Die Theathergruppe des SV Rangendingenlogo

Die Geschichte der Theatergruppe

Auf die Pflege des Laienspiels legte der SV Rangendingen seit jeher und besonders aus ideellen Gründen großen Wert. Der damalige Turnverein gründete sogar eine Theatergruppe aus sieben geeigneten Spielerinnen, die dem Verein beitragsfrei angehörten. Ein Theaterausschuß wählte nach sorgfältigster Prüfung geeignete Volksstücke ernsten und heiteren Inhalts aus, um einem theaterfreudigen Publikum Gutes zu bieten. Das Urheberrecht der Verfasser blieb zwar ungeachtet, denn die Rollen wurden aus Ersparnisgründen von den betreffenden Spielern abgeschrieben. Die Stückauswahl, die Probearbeit, die in Sonderfällen auch von Pfarrer Sickler wohlwollend unterstützt wurde, sowie die Regie lag im Anfang in den Händen der im Verein vertretenen Junglehrer Lambert Heck, J. Wannenmacher und B. Strobel und wurde später mit gleichem Ernst und voller Hingabe von Vorstands- und Vereinsmitgliedern übernommen und getätigt.

Franz Gnant, der während seiner langjährigen aktiven Tätigkeit bei seinen Turn- und Sportkameraden großes Vertrauen genoß, hatte sich auch gern und mit Erfolg dem Theaterspiel gewidmet. Die Bühnengestaltung blieb dem einheimischen Maler August Schetter, vorbehalten.

Im Jahr 1979 wurde in Rangendingen mit dem Bau der neuen Festhalle , ganz andere Voraussetzungen für ein Theaterspiel geschaffen. Grosse Bühne, grosse Kulisse, das waren für die Spieler ungewohnte Gegebenheiten, wie jemals zuvor.

Ab dem Jahr 1989 übernahm dann Regisseur Klaus Iversen die Theatergruppe und formte sie zu einer kleinen Theaterfamilie. Von da an, wurden die einstudierten Stücke auch mehrmals aufgeführt. Bei den Nachbarn in Stetten/Haigerloch oder in Stein. Im Jahr 2005 übergab er dann die Regie an den heutigen Regisseur und aktiven Theaterspieler Franz-Josef Saile .

Unsere Stücke haben wir bis ins Jahr 1989 aufgelistet. Ab dem Jahr 2000 mit den jeweiligen Spielern und mit Bildern. Wir spielen in der Regel schwäbisches Mundarttheater, und wollen dies auch so beibehalten. Die Aufführungen werden von der Bevölkerung gerne angenommen. Dies spiegelt sich in den Besucherzahlen bei den Aufführungen wieder. Ich wünsche mir, Sie noch lange mit unseren Theaterauftritten unterhalten zu dürfen. Vorhang auf, ein neues Stück, ein neues Glück, und gute Unterhaltung, wünscht euch Allen

Saile Franz- Josef


 Stücke im laufe der Zeit

2015   Die unglaubliche Geschichte vom gestohlenen Stinkerkäs`

2014 „Alois, wo warst du heute Nacht?“

2012  “ Schöne Ferien“

2011  „Alles bestens geregelt“

2010  „Zwei wie Hund und Katz“

2008  „Dem Himmel sei Dank“

2007  „Oh Gott, die Familie“

2006  „Die Gedächtnislücke“

2005  „Zu Früh gefreut“

2003  “ Hochzeitstag mit hindernissen“

2002  „Lieber ledig als erledigt“

2001  „Der störrische Brautvater“

2000  „Der Pantoffelheld


Interesse am Theater. Wollten Sie schon immer einmal vor großem Publikum auf der Bühne stehen. Der SV Rangendingen sucht stehts nach neuen Schauspielern.